Gesundheitsprobleme

Erstellt von: niederstadtniederstadt - am 14 Aug 2015 19:16 - Zuletzt geändert von niederstadtniederstadt: 04 Sep 2016 12:59


Unter Gesundheitsproblemen im engeren Sinn werden in diesem Wiki "Erkrankungen" und "krankheitsassoziierte Behinderungen", gesundheitliche Problemlagen und Indikationen bzw. Diagnosen zusammengefasst, die zu sozialmedizinischen Begutachtungen führen können. Die Einträge sind naturgemäß nicht umfassend und die Einsortierung in einer Rubrik ist auch sicher nicht immer unstrittig.
Die Beiträge sind aus sozialmedizinischem Blickwinkel und mit dem Schwerpunkt der sozialmedizinischen Begutachtung einsortiert. Aus der Einordnung in einer Rubrik resultiert weder eine Wertung noch eine objektive Feststellung hinsichtlich der Bedeutung einer gesundheitlichen Problemlage/Erkrankung.

Vorangestellt sei die sozialrechtliche Definitionen einer Krankheit:
Eine Krankheit im Sinne von § 27 Abs. 1 Satz 1 SGB V ist ein regelwidriger, vom Leitbild des gesunden Menschen abweichender Körper- oder Geisteszustand, der ärztlicher Behandlung bedarf oder den Betroffenen arbeitsunfähig macht. Zieht dabei eine Krankheit im unbehandelten oder behandelten Zustand zwangsläufig oder mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere Erkrankungen nach sich, so sind medizinische Maßnahmen, die dem entgegenwirken und eine Verschlechterung des Gesamtgesundheitszustandes verhüten sollen, als Behandlung der Grundkrankheit und damit als Krankheit im Sinne des § 27 Abs. 1 SGB V aufzufassen (Bundessozialgericht, Urteile vom 17. Februar 2010, B 1 KR 10/09 R; vom 16. November 1999, B 1 KR 9/97 R; vom 11. September 2012, B 1 KR 3/12).

Eine Krankheit kann - kurzfristig - unter umständen zu erheblichen Beeinträchtigung im Hinblick auf alle oder große Bereiche des sozialen Leben führen, ohne dass dies als Behinderung zu bezeichnen wäre. Wenn eine Krankheit aber zu dauerhaften Beschränkungen im sozialen Leben führt, so hat dies eine Behinderung zur Folge.

Eine Krankheit kann auch zu Pflegebedürftigkeit führen. Diesbezüglich enthält das elfte Sozialgesetzbuch Konkretisierungen dahingehend, welche Krankheiten hier vorrangig in Frage kommen:
In § 14 SGB XI werden Verluste, Lähmungen oder andere Funktionsstörungen am Stütz- oder Bewegungsapparat, Funktionsstörungen der inneren Organe oder der Sinnesorgane, Störungen des Zentralnervensystems wie Antriebs-, Gedächtnis- oder Orientierungsstörungen sowie endogene Psychosen, Neurosen oder geistige Behinderungen als "Krankheiten oder Behinderungen im Sinne" dieses Gesetzes genannt.


Folgende nosologisch1 definierte Gruppierungen (Kategorien) finden Sie derzeit in dieser Rubrik hier im Wiki:


Alle Darstellungen medizinischer Sachverhalte, Erkrankungen und Behinderungen und deren sozialmedizinische Einordnung und Kommentierungen hier im Wiki dienen nicht einer "letzt begründenden theoretisch-wissenschaftlichen Aufklärung", sondern sind frei nach Karl Popper "Interpretationen im Licht der Theorien."
Zitat nach: Bach, Otto: ''Über die Subjektabhängigkeit des Bildes von der Wirklichkeit im psychiatrischen Diagnostizieren und Therapieren''. In: Psychiatrie heute, Aspekte und Perspektiven, Festschrift für Rainer Tölle, Urban & Schwarzenberg, München 1994, ISBN 3-541-17181-2, (Zitat: Seite 1)


Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License